EC Living Tana – Review bei „HiFi+“

Geschrieben am Veröffentlicht in Life-Style

Auf der Website von „HiFi+“ ist der in der letzten Printausgabe erschienene Review des EC-Living-Systems Tana SL-1 und Tana L-1 von Alan Sircom veröffentlicht worden. Insgesamt gelangt der Tester zu dem Ergebnis, daß das System vor allem für Anhänger des modernen Internetstreamings à la Tidal oder Qobuz geschaffen ist. Dabei sei die Klangqualität exzellent und auch der Bedienungskomfort sehr gut.

„What I like about the EC Living system is it needs no apologies to be made about its performance. The loudspeaker behaves like a conventional ported two-way loudspeaker, and actually a pretty good one at that. It’s driven by a clean and organic sounding amplifier and the whole package sounds as good as many amp and speaker systems you could get for the money. In particular, it’s clean, fast, tidy, ordered, surprisingly deep, and keeps good time. „

Interessant ist die Abbildung eines Ständers für die kleinen, aber schweren Geräte. Wie der deutsche Vertrieb mitteilt, handelt es sich hier um einen internen Prototypen, bei dem nicht feststehe, ob er den Weg in den regulären Verkauf finde (und wenn, werde er sicher nicht preiswert sein).

Das Fazit lautet:

„Electrocompaniet took time to bring the EC Living concept to market, and for good reason. It actually wins out in the real world, making the system more ‘nowproof’ than many existing systems and that shows in the company it keeps. It is ideal for use with Tidal/WiMP and sings with high-quality streaming. The system in mono works perfectly, but the lack of latency when adding a second loudspeaker makes it one of the best in breed. More than just an up-market Sonos, EC Living paves the way for a more robust future audio system that doesn’t have to rely on shelves of electronics. And it sounds great, too. What’s not to like? Highly recommended for tomorrow’s sounds today!“

Den vollständigen Text der Besprechung finden Sie hier (die in dem Artikel genannten Preise unterscheiden sich von denen hierzulande aufgrund von Wechselkursgegebenheiten und dem Umstand, daß in UK – derzeit – nur Onlinebestellung möglich ist).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.