Mutec

Aus einem der hintersten Winkel von Berlin-Lichtenrade heraus versorgt Christian Peters mit seiner Firma Mutec seit Jahrzehnten die Profi-Audiostudios der Welt. Seit ein paar Jahren sind einige seiner Geräte auch für den audiophilen Musikfreund gut greifbar, und das zu überaus zivilen Preisen.

Bei AUT gibt es den Reclocker MC3+USB (Bedienungsanleitung) und den Taktgenerator REF10.

 

 

Mutec MC3+ USB bei AUT (Front)

REF 10

Der Mutec REF10 ist ein OCXO-Masterclock-Taktgenerator mit einer Frequenz von 10 MHz , der entweder einen Reclocker oder direkt ein Quellgerät (Wandler/Server) mit Masterclock-Eingang mit einem hochgenauen Takt versorgen kann. Die technischen Spezifikationen sind herausragend - der verbleibende Jitter wird mit 22 fs [10 hoch -15] (1-100 Hz) angegeben, die Frequenzstabilität mit 0,01 ppm, die Kurzzeitstabilität mit 10 hoch -12, das Phasenrauschen bei 1 kHz mit besser als 166 dB/c - und besser als die bereits beeindruckenden Werte der neuen Antelope Rubidium-Atomuhr 10MX.

Über insgesamt 8 gepufferte, abschaltbare, galvanisch isolierte BNC-Schnittstellen (zwei mit 50 Ohm, die verbleibenden sechs mit 75 Ohm Ausgangsimpedanz) werden die angeschlossenen Geräte versorgt. In der Bedienungsanleitung liefert Mutec dankenswerterweise eine (nicht abschließende) Liste kompatibler Geräte mit, darunter z.B. der Aurender W 20. Der Preis ist mit 3.600 € vergleichsweise zivil.

Ein informativer Testbericht vom Oktober 2017 ist bei HiFi-Statement zu finden (hier).

MC 3+ USB / REF 10